Thema: Traraaaaaaaaaaaaaaaaa...

Forum: Stempeln

Autor jongleurin


jongleurin - 10/12/2015 um 14:20

Ich hab mir den nachfolgenden Stempel angeguckt und angeguckt und dann gekauft. Der musste sein.
Ist zwar nicht die Jahreszeit... aber ich hab ihn einfach mal ausprobiert, leider mit falschen Stempelkissen... die färben *grrrrrrrrr*...
ich muss noch ein wenig experimentieren.

Zeige euch 3 erste Versuche... leider nicht auf Anhieb gleich toll, aber ausbaufähig sicherlich :lol:

http://666kb.com/i/d4jcqrbu967fegulb.jpg

http://666kb.com/i/d4jcrcr5qc59n14nz.jpg

http://666kb.com/i/d4jcrygfyffmlbqov.jpg

lg Edith

pipe dream - 10/12/2015 um 14:26

Ich finde die Karten toll!! Gerade das gefärbte gefällt mir sehr gut!! :thumbup:

Bastel-Rena - 10/12/2015 um 15:34

Große Stempel sind nie einfach abzustempeln.
Deine Ergebnisse sind doch schon gut geworden.
Kommt ja auch auf den Zweck an, den die Karte dann erfüllen soll.
Die 3. z.B. könnte man gut für eine Vintage-Karte verwenden.

Ich weiß nicht, was Du als Unterlage verwendest.
Es sollte nichts unter dem Stempelpapier liegen und am besten ist ein
harter Untergund. Ich stempel fast nur noch auf einer dicken Glasplatte.

Also weitermachen :knuddel:


[Editiert am 10/12/2015 um 15:35 von Bastel-Rena]

serafeena - 10/12/2015 um 15:54

Ich finde die Vermischung der Farben eigentlich auch sehr schön ... aber ich glaube, ich sehe Dein Problem: Stempelfarbe und Papier gehen nicht gut zusammen. Außerdem würde ich - entgegen Bastel-Renas Empfehlung - grundsätzlich einen "Puffer" unter das Papier legen, auf das Du stempelst. SU verkauft sogar eine spezielle Matte dafür. Leider weiss ich nicht mehr, wie man das dort nennt, aber HIER auf YT findest Du ein anschauliches Video zur Idee, die dahinter steckt. Als "Puffer" wird hier die SU Piercing Matte verwendet (ich gehe mal davon aus, dass die auch ein wenig nachgiebig ist) - mein "Puffer" ist eine Dauer-Backmatte (übrigens generell eine tolle Arbeitsunterlage!). Seitdem ich das als Stempel-Unterlage verwende, sind solche unregelmäßigen Abdrücke Vergangenheit.

Zurück zum Papier: Wenn ich richtig sehe, hast du grobporiges Aquarellpapier verwendet - wenn du stattdessen Papier mit glatter Oberfläche nimmst, wird Dein Abdruck AUCH gleichmäßiger. Aber Aquarellpapier (oder ähnliches) hat natürlich einen ganz eigenen Charme ... versuch's erstmal mit einer passenden Unterlage wie beschrieben. :happy:


[Editiert am 10/12/2015 um 15:55 von serafeena]

sumue - 10/12/2015 um 22:05

Ich kann dich gut verstehen, nur gucken reicht nicht :lol:

Ein toller Stempel. Und sehr interessiert habe ich gelesen, dass unterschiedliche Efen unterschiedliche Stemeluntergründe empfehlen.

Ich würde mich freuen, wenn du das Ergebnis deinerr Versuch auch mit uns teilen würdest.

Mit "viellernenwollenden" Grüßen :face:

Mamahoney - 10/12/2015 um 22:15

Und wie der STempel sein mußte, :lol:
magst du bitte verraten, wo du ihn herhast? :redhead:
Wir sind doch so eine radfahrende Familie und auch viele Freunde und Bekannte von uns,
die radeln, da paßt der sooooo gut zu uns. :lol:

Ich selbst bevorzuge Stempeln auf glattem Papier (z. B. Karteikarten und ich benutze auch einen Puffer.
Unser Puffer ist noch aus Zeiten, als wir mit der Piercing-Nadel diese Muster nachgestochen haben,
darauf lege ich immer ein leeres Blatt und es läßt sich wunderbar stempeln, meistens jedenfalls :lol:

Bastel-Rena - 10/12/2015 um 22:27

Ich find's spannend, wie untershiedllich wir arbeiten.
Mit dem Puffer komm ich z.B. überhaupt nicht klar.
Da muß jeder sein Prinzip entdecken, denke ich

hippe - 10/12/2015 um 22:30

Also solch eine Art Stempel habe ich ja noch nie gesehen..

Die drei Variationen finde ich schon mal unheimlich
interessant und durchaus ausbaufähig.
Unbedingt weiter machen.---

EuniceB - 11/12/2015 um 00:41

Wow, ich find den Stempel fantastisch! Klasse Motiv und ich verstehe, dass du nicht widerstehen konntest ;)

Ich arbeite mit unterschiedlichen Stempeln auf unterschiedliche Weise:

- Photopolymer - mit nachgiebiger Gummimatte unter dem Papier (so wird das Stempelmotiv ein wenig ins Papier eingedrückt, ohne die Form durch übermäßigen Druck zu strapazieren)
- Gummistempel - ohne besonderen Untergrund

Papier muss ich zugeben, nehme ich mittlerweile ausschließlich von Stampin`Up!, aber da tut es sicherlich auch anderes ganz gut :)

Liebe Grüße,
Eunice

Gitte24 - 11/12/2015 um 08:04

Ein sehr schöner Stempel :thumbup:
mir gefällt bei der ersten Karte daß du beide Ränder gewischt hast :happy:
bei der dritten Karte gefällt mir das du zwei Farben genommen hast :happy:
bei den vielen Tips von den lieben Elfen werde ich auch mal mein Glück mit dem Stempeln probieren :lol:

LG

Brigitte

nessie37 - 11/12/2015 um 13:41

Sehr schöne Karten hast du da gwerkelt :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Und danke an alle anderen für die guten Tipps,
hab auch ein paar großflächige Stempel, die mich immer
wahnsinnig machen :lol:

Glitzeroma - 11/12/2015 um 13:42

GENIAL!!!!!!!!!!

Lomi - 11/12/2015 um 19:20

Das ist ja ein toller Stempel :thumbup: :thumbup:

Wenn ich große Stempel stemple, schau ich, dass ich einen glatten Untergrund habe....also dass sich auch ein noch so kleinstes Papierteilchen etc. unter mein Objekt mogelt. Dazu stehe ich um den Druck möglichst gleichmäßig auf den Stempel zu bringen...ich hoffe, ich hab mich einigermaßen Verständlich ausgedrückt?!!

Ich bin auch gespannt, was Du alles daraus zaubern wirst! :knuddel:

Pumbaaalfi - 11/12/2015 um 19:52

Schöner Stempel und du hast ihn gut verarbeitet.
Ich glaube ich muss es doch mal wagen mit der Stempelei. :beten:

jongleurin - 11/12/2015 um 20:34

haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallo ihr Lieben, und ein herzliches DANKESCHÖN.

wow, was für eine Resonanz, da bin ich höchst dankbar, tatsächlich hatte ich nicht gedacht, dass man da nicht gleich damit zurande kommt... ich hab noch ein Motiv, das fast die A6 Karte ausfüllt... so fein und filigran und auch da "funzt" es nicht gut.

Also ich nehme einen A4 Block, den ich als Unterlage benutze.
Nun denn, ich werde alle Möglichkeiten durchprobieren... DANKESCHÖN, dass ihr eure Erfahrungen hier geteilt habt.

Was das Papier angeht, ich finde, wenn coloriert wird, ist halt Aquarellpapier die beste Wahl... gestempelt habe ich nun auch auf Flüsterweiß von SU und muss schon sagen, sooooo perfekt und sauber krieg ich es sonst mit keinem Papier hin. Ich bekomme hier weit und breit keine Karteikarten... wenn, dann sind sie liniert... so ein Schmarrn *achselzuck*.... Provinz halt.

Mamahoney... du hast PM.
Wer ES noch wissen will, kann mir gerne eine PM schicken.

Nochmals DANKE...
lieben Gruß
Edith

Dieses Thema kommt von : Die Bastel-Elfe, das Bastelportal mit Ideen und einem Bastelforum.
http://www.bastel-elfe.de

URL dieser Webseite:
http://www.bastel-elfe.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=2&tid=176042