Die Bastel-Elfe

Angebote

551024elfe

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.196
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 747


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Banner-Marco-Prell

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Frage zu Martha Stewart Stanzern Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Frage zu Martha Stewart Stanzern

Beiträge 98
Registriert: 9/1/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 18/11/2012 um 19:32   

Hallöchen!

Kennt sich hier jemand vielleicht richtig gut mit den Stanzern von Martha Stewart aus? Ich habe folgendes Problem: Bei einigen Stanzern ist dort, wo gestanzt wird, so ein schwarzes Gummi als Puffer (?) eingesetzt. Mit diesen Stanzern kann man nur extrem schwer etwas ausstanzen. Ich weiß aber nicht, warum das da überhaupt ist. Beispiel: Der Käfer von Martha Stewart, der hat so ein schwarzes Gummi und er stanzt nur seeehr schwer, ich muss mich schon mit dem Fuß draufstellen. Es "klackt" auch gar nicht so, wie bei den anderen STanzern. Der kleine Elefant hat es auch. Blumen, Schneeflock usw. haben es nicht. Kann mir jemand verraten, wieso das bei eingigen ist und bei anderen nicht? Und: Bleiben die so schwergängig??

Bin nun schon ganz gespannt auf Eure Antworten. Vielleicht hat ja noch jemand den Käfer und kann man nachsehen, ob sein Stanzer auch dieses schwarze Gummi dort hat, wo das Papier reinkommt?

Liebe Grüße

Tina

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 166
Registriert: 25/2/2009
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 12/12/2012 um 16:11   

Hi Tina,

ich habe einen solchen Stanzer, wo die Stanzteile aussehen wie ein großes Pfefferminzbonbon - also so ein Kreis mit innendrin aug. Als ich ihn zum ersten Mal ausprobiert habe, dachte ich, ich packs nicht, weil es so schwer ging und das von dir ebenfalls vermisste typische "Klacken" beim Stanzen nicht zu hören war.
Ich hab mir den Stanzer dann auch mal genauer angeschaut und auch dieses schwarze Gummi entdeckt und konnte mir nicht erklären, welche Funktion es haben soll.
Im Netz habe ich die Info gefunden, dass das Gummi das Stanzteil davor schützen soll, beim Stanzen zu reißen oder zu knickern. Das fand ich, hat Sinn gemacht, weil mein Stanzmotiv ziemlich filigran ist. Wenn da dieselbe Technik dahinter stecken würde, wie bei den anderen Stanzern, die ich habe, würde vermutlich keiner der feinen Papierstege heil bleiben.
Ich kann jetzt nur nicht mehr sagen, wo ich das gefunden habe... ich glaube, es war auf der EKSuccess-Seite als Produktbeschreibung...

Aber ob das jetzt Sinn macht, oder nicht - besonders ausgereift finde ich die ganze Technik nicht, weil man schon extrem viel Kraft aufwenden muss, um das Motiv zu stanzen.
Für so filigrane Sachen werde ich mir keinen Handstanzer mehr kaufen, sondern nach Stanzen für die BigShot schauen. Man sieht ja eh nicht, wo man stanzt. Dann kann ichs auch bequem kurbeln.

Viele Grüße,
Susanne

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 37
Registriert: 9/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 31/12/2012 um 06:20   

der schwarze Schaumstoff hilft auch, das Stanzteil aus der Stanze herauszuholen, damit man es (und die Stanze selbst) beim raus-pulen nicht beschädigt. Und die Verletzungsgefahr ist auch wesentlich geringer.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Frage zu Martha Stewart Stanzern Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login