Die Bastel-Elfe

Angebote

Perlenherz

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.070
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 59


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » Artikel

Artikel zur Kategorie: Kinderspiele


Wer klopft an (Kinderspiele)

Kinderspiele

Alle Kinder bilden einen dichten Kreis. Ein Kind geht um den Kreis herum - klopft einem anderen Kind auf die Schulter und sagt: Hallo die Dame, oder Hallo der Herr, und läuft sofort weiter um den Kreis herum.

Das andere Kind welches begrüsst worden ist, läuft in der anderen Richtung um den Kreis. Beide Kinder treffen sich reichen sich die Hände und begrüssen sich erneut: Hallo die Dame, Hallo der Herr.

Beide Kinder laufen in ihrer Richtung weiter. Wer zuerst die Lücke ereicht hat, bleibt dort stehen, und das andere Kind geht um den Kreis herum, und klopft an...

Kein Platz mehr frei... (Kinderspiele)

Kinderspiele

Material: Stühle, Musik

Zuerst werden in zwei Reihen Stühle mit der Lehne aneinander gestellt. Es muss ein Stuhl weniger sein als Kinder mitspielen. Alle Kinder laufen mit Begleitung von Musik um die Stühle herum.

Ein Erwachsener Stop von Zeit zu Zeit die Musik. Jetzt müssen sich alle Kinder schnell einen Stuhl suchen und sich hinsetzen. Das Kind, das keinen Sitzplatz bekommen hat, muss ausscheiden, und einen Stuhl weg nehmen.

Zum Schluss bleibt ein Kind übrig und hat somit gewonnen.

Zur Suppe greift der sogenannte Hirnverbrannte (Kinderspiele)

Kinderspiele

Material: Papier, Bleistift und einen Ball Alter: ab 6 Jahren Das Spiel kann man besonders gut draußen im Freien spielen es geht aber auch drinnen wenn man viel Platz hat.

Die Kinder suchen sich einen Namen aus (zum Beispiel Micky Maus, Pikatchu, Goofy, Pumeluff usw.) den er dem Spielleiter leise zuflüstert. Die anderen Kids dürfen ihn noch nicht hören. Der Spielleiter schreibt den Namen des Kindes und den dazugehörigen komischen Namen auf. Nun bilden die Kinder einen Kreis.

In der Mitte des Kreises liegt der Ball. Nun beginnt der Spielleiter zu sagen:" In die Suppe greift der sogenannte Hirnverbrannte (irgendeinen komischen Namen von einem Kind). Nun läuft das genannte Kind so schnell wie es geht zu dem Ball, die anderen Kinder laufen vom Ball davon, hat das Kind den Ball berührt (in der Hand) ruft es halt und die anderen Kinder müssen stehen bleiben.

Nun versucht das Kind mit dem Ball ein anderes abzuschießen. Schießt es ein Kind ab, so bekommt das abgeschossene Kind einen Schlechtpunkt. Trifft es nicht, passiert nichts. Der Ball kann auch gefangen werden, ausweichen gilt nicht.

Wir spielen immer bis 5 Schlechtpunkte dann scheidet das Kind aus und die anderen dürfen weiter spielen.

Bin der Michel mit dem Strichel (Kinderspiele)

Kinderspiele

Material: Kreide oder Lippenstift Alter: ab etwa 6 Jahren

Die Kinder sitzen in einem Kreis auf Stühlen oder auf dem Boden. Nun wird durchgezählt. Jedes Kind merkt sich seine Zahl ganz gut. Nun beginnt ein Kind: ICH BIN DER MICHEL MIT NULL STRICHEL WIEVIEL STRICHEL HAT DER MICHEL NUMMER (DANN DIE NUMMER EINES ANDEREN KINDES NENNEN). Das Kind mit der Nummer sagt dann das gleiche Sprüchlein auf.

Das Wichtigste dabei ist zu versuchen das Sprüchlein fehlerfrei aufzusagen. Macht man einen Fehler bekommt man vom Spielleiter einen Strich auf die Hand (bei kleineren Kindern) oder auf die Stirne (bei größeren Kindern das erschwert die ganze Sache unheimlich, weil man kann ja da nicht nachzählen wieviele man schon hat) und darf dieses Kind dann nicht mehr sagen NULL STRICHEL SONDERN EIN STRICHEL, sollte es sich wieder verreden kommt das nächste Stricherl dazu.

So geht es immer weiter. Mal sehen wer zum Schluss die meisten Stricherl hat. Ist ein sehr lustiges Spiel. Am Anfang langsam beginnen und dann mit dem Sprücherl schneller werden ohne Fehler.

Der Plumpsack geht um... (Kinderspiele)

Kinderspiele

Alle Kinder sitzen in einem Kreis. Ein Kind, der "Plumpssack", hält ein Taschentuch in der Hand und läuft außen um den Kreis herum. Dazu sprechen alle den folgenden Text: "Dreht Euch nicht um, denn der Plumpssack geht herum, wer sich umdreht oder lacht, der kriegt den Puckel voll gemacht.

Er geht um den Kreis das niemand was weiss, und wer ihn will haben, muss Schläge ertragen." Inzwischen hat der "Plumpssack" sein Taschentuch hinter einem Kind, das im Kreis sitzt, fallen gelassen. Sobald das Kind dies bemerkt, hebt es das Taschentuch auf und läuft mit dem "Plumpssack" einmal um den Kreis herum.

Wer als Erster die entstandene Lücke im Kreis wieder erreicht hat und sich einreiht, hat gewonnen. Der Verlierer ist in der nächsten Runde der "Plumpssack". Bemerkt das Kind aber nicht, dass der "Plumpssack" sein Taschentuch hinter seinen Rücken hat fallen lassen, so schlägt der "Plumpssack", nachdem er eine Runde gelaufen ist, dem Kind auf den Rücken und ruft: "Eins, zwei, drei faules Ei."

Danach muss das unaufmerksame Kind in die Mitte, bis ein anderes unaufmerksames Kind es ablöst. Variante: "Der Fuchs geht um" ist ein ähnliches Spiel. Folgenden Text sagen die Kinder auf, wenn das andere Kind sie umkreist: "Der Fuchs geht um, der Fuchs geht um, es geht ein böses Tier herum. Der Fuchs geht los." Bei "los" wirft der Fuchs das Tuch und beginnt zu rennen.


71 Artikel (12 Seiten, 6 Artikel pro Seite)

Suchen


heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • Zorro7313: 38 Jahre
  • resa14c: 3 Jahre

Werbung