Thema: 52 Wochen, 52 Sterne, KW 28, RKO I

Forum: Bastelquatsch

Autor BmP18


BmP18 - 7/7/2020 um 19:00

Hallo Zusammen,


https://up.picr.de/38632269ws.jpg Bild 1
https://up.picr.de/38632268lk.jpg Bild 2
https://up.picr.de/38815543ow.jpg Bild 3

dieses sind die ersten Muster eines umfangreichen Projektes, welches über mehrere Wochen verteilt entstehen und gezeigt werden soll.
Es ist eine Kombination aus mehreren Anleitungen von mindestens sieben Personen und zusätzlich einzelne davon modifiziert. Die Modifikationen habe ich u. a. vorgenommen, da mir die vorgegebene Streifenlänge zu lang ist und nicht ausreichend Material einer Papiersorte vorhanden war.
Es geht um ein „Rhombenkuboktaeder nach Art des Fröbelsterns“ (kurz RKO) aus 48 Streifen nach Antje Vagt ergänzt mit Ideen von Alexander Höfs-Schulz, Armin Täubner, Ursula Küpper und anderen Anleitungen aus Büchern und dem Internet.
Zunächst hatte ich überlegt die Idee von Alexander Höfs-Schulz aufzugreifen und die Quadrate auf 6 x 6 Streifen zu erhöhen.

https://up.picr.de/38632267zm.jpg

Geflecht für einen Stern aus 6 x 6 Streifen.

Zum Glück reichten aber die vorhandenen Papierstreifen nicht. Der RKO wäre zum einen etwas groß geworden und zum anderen ist die eine Sorte weißes Papier nicht sehr schön zum Verarbeiten. Dieses Papier ist mir zu dünn und glatt, obwohl es aus Dänemark kommend, für Fröbelsterne hergestellt ist. Die farbigen Sorten Papierstreifen dieser Firma sind für mein Empfinden dagegen besser zu verarbeiten.
Bild 1 zeigt neue Zacken (Spitze III) nach Alexander Höfs-Schulz
Bild 2 zeigt neue Zacken (Spitze II) nach Alexander Höfs-Schulz und Spitzen nach Armin Täubner.
Bild 3 zeigt Spitzen (Mitte II) nach Alexander Höfs-Schulz

Zusätzlich habe ich die Idee namens „Moderne Fröbelsterne“ nach Ursula Küpper aufgegriffen und Papierstreifen anderer Farbe und hier sogar anderer Breite eingeklebt. Dadurch wird das Modell farblich etwas aufgelockert.
Wenn möglich, sollen alle mir bekannten Spitzen und Zacken mit eingearbeitet werden. Es gibt achtzehn Quadrate auf denen die mehr als elf Spitzen gefaltet werden könnten. Auf diese Art und Weise soll eine Muster-Fröbelkugel entstehen.
Zum besseren Verständnis der Modifikationen folgen noch extra Themen, um diese genauer zu erklären.
Mir ist bewußt, daß Weihnachten noch eine Weile hin ist, da dieses aber nicht von heute auf morgen zu erlernen ist und ich irgendwo mal gelesen habe (bevor dieses bei Wikipedia stand), daß Fröbelsterne im skandinavischen Raum auch zu anderen Anlässen verschenkt werden, zeige ich das Thema bereits jetzt.
So sind mehr als zwanzig Wochen Zeit, falls jemand Teile davon oder alles bis Weihnachten nacharbeiten möchte. Die wichtigsten Bastelhefte und -bücher hierzu habe ich aus einer öffentlichen Bücherei.

LG BmP
_________________________________________________________
Fotos und Motive sind von mir erstellt.

RKO II https://www.bastel-elfe.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&tid=185302


[Editiert am 18/7/2020 um 19:39 von BmP18]

Das Stempelchen - 9/7/2020 um 03:03

Das sieht auf jeden Fall sehr kompliziert aus.

Dieses Thema kommt von : Die Bastel-Elfe, das Bastelportal mit Ideen und einem Bastelforum.
https://www.bastel-elfe.de

URL dieser Webseite:
https://www.bastel-elfe.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=3&tid=185301