Thema: 52 Wochen, 52 Sterne, KW 31

Forum: Bastelquatsch

Autor BmP18


BmP18 - 28/7/2020 um 18:12

Hallo Zusammen,

mindestens zwei der hier gezeigten neuen Fröbelsterne werden Prototypen bleiben.
Das Basteln ist einfach zu pfriemlich. Ich glaube nicht, daß diese jemand nach basteln möchte.

https://up.picr.de/39107248ib.jpg

Diese dreieckigen Sterne bzw. der Rhombus sind noch das einfachste. Die Idee habe ich von Alexander Höfs-Schulz. Auf seiner ehemaligen Webseite gab es aber kein Anleitung, so daß ich mir die dreieckigen Sterne irgendwie selbst entwickeln mußte.

https://up.picr.de/39107252pd.jpg

https://up.picr.de/39107253iz.jpg

Die Grundidee für diesen kissen-artigen Stern fand sich ebenfalls auf der Webseite von Herrn Höfs-Schulz. Unter dem Titel „Neue Fröbelobjekte“ bzw. „Neue Faltungen“ gab es Seiten, die weitere 3D-Sterne zeigten. Er hat aber zwei 4 x 4 Geflechte genommen, also 32 Enden.

https://up.picr.de/39107263sv.jpg

Die neuen hochstehenden Zacken habe ich zufällig durch ein Video im Internet von
Marianne Olsen aus dem Jahr 2015 kennengelernt.
In einem fremdsprachigen Video (dänisch?) erklärt sie, wie man ein Herz aus 14 halben Fröbelsternen ähnlich den Würfeln zusammenstecken kann. Dabei hat sie diese hochstehenden Zacken gesteckt. Insgesamt sollen es fünf kurze Videos sein, es waren aber nur vier vorhanden, das fünfte fehlt.

https://up.picr.de/39107264bw.jpg

Ich habe die Ideeen von Herrn Höfs-Schulz und den neuen Zacken aus dem Video einfach mal kombiniert.
Auf der dänischen Webseite (.dk) glorigami aus dem Jahr 2008 von Henrik Hedegaard Pedersen finden sich unter dem Stichwort „stjerner.html“ drei weitere 3D-Figuren aus Fröbelsternen, ähnlich dem 3D-Herz.

https://up.picr.de/39107269kp.jpg

Dieses Konstrukt ist 2018 beim Stecken der dreieckigen Sterne entstanden. Ich habe mir gedacht, wenn man beim Knoten von Schlüsselanhängern (Fancywork, Makramee, Scoubidou, Micrama, Paracord) oder Flechten von Glückskugeln (https://www.bastel-elfe.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&tid=184644) einfach nur die Schnüre bzw. Streifen erhöhen bzw. verringern braucht, warum dann nicht auch beim Fröbelstern, wie ja auch Herr Höfs-Schulz es vorgemacht hat, nur halt eben als Ring.
Es bedarf aber eine sehr genaues Arbeiten beim Legen des Fünf-, Sechs-, Sieben- etc. Eckes, damit ein Stern sauber geflochten werden kann. Am besten man nimmt sich ein Fünf-, Sechs-, Sieben-, Acht- oder Neuneck etc. als Vorlage.
Auch das Falten einer sechseckigen Hexentreppe, wie sie bei Frau Putra („Putretten“) zu finden ist, war für mich hierfür sehr hilfreich.
Der Diamant- oder Würfelknoten bildet übrigens die Grundlage des Fröbelsternes.

LG BmP
___________________________________________________________________________​________
Fotos und Motive sind von mir erstellt.

Dieses Thema kommt von : Die Bastel-Elfe, das Bastelportal mit Ideen und einem Bastelforum.
https://www.bastel-elfe.de

URL dieser Webseite:
https://www.bastel-elfe.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=3&tid=185356