Die Bastel-Elfe

Angebote

87750

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.073
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 157


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » OT an alle die nicht mehr "zu Hause" wohnen oder eigenen Haushalt haben Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: OT an alle die nicht mehr "zu Hause" wohnen oder eigenen Haushalt haben

Beiträge 1376
Registriert: 23/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/10.jpg erstellt am: 28/8/2005 um 13:03   

Hi!

Bei mir war grad einer an der Tür und wollte eine Spende für seinen Circus haben, da (angeblich) das Futter verdorben sei und keine Leute in den Circus kommen. Und die Tiere was bräuchten.

Bei uns laufen dauernd irgendwelche solche Leute rum die für irgendwas sammeln. Einmal im Jahr auch einer der Äpfel, und Kartoffeln und so verkaufen will. Oder die beliebten Staubsaugervertreter......

Ich mein, ich helf ja gerne. Aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, das die nicht die Wahrheit sagen. Nun ja,.. nun meine Frage, gebt ihr denen etwas, oder sagt ihr "nein"? Und wenn ihr "nein" sagt, wie macht ihr das. Weil mich labern die dann immer noch weiter voll,..... :-/ Hatte ich in meiner anderen Wohnung nie das wer geklingelt hat,...

Nun ja,... Freu mich über eure Antworten.

LG Krissy

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 413
Registriert: 12/7/2002
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 13:05   

Hallo Krissy...

mich nervt sowas auch...ich bin da echt hart, sage "nein" und mache die Tür zu...

Sandra

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 64
Registriert: 16/3/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 13:08   

hab das eigentlich kaum hier. einmal war die jugend aus dem ort da und wollten was, denen hab ich dann was gegeben. ein anderes mal war es jemand anders vom asb die wollten gleich kontodaten und das man 60€ oder was gibt! da hab ich einfach nein gesagt. ich sag dann immer nein ich muss schauen das ich den monat selbst übersteh und schliess die tür :)

http://www.arcor.de/palb/alben/56/2910756/400_3634363832636163.jpg

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 13:21   

Huhu!
Also ich sag immer prinzipiell "Nein". Und wenn die mir dann weiter die Ohren volllabern, jammere ich denen auch einen vor von wegen alleinerziehende Mutter, die selbst sehen muss, woher sie am nächsten Tag was für die Kinder zu essen auf den Tisch bekommt. Dann geben die sich in der Regel zufrieden und ziehen Leine.

LG
bitavin


Antwort 3

Beiträge 107
Registriert: 1/2/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 13:24   

Hallo Krissy!

Das kenne ich auch : Spenden für Circustiere, für die Caritas,für den örtlichen Karnevalverein, zur Instandsetzung der Kriegsgräber, Karten kaufen für Behindertenwerke usw. ...
Wenn man Jedem der klingelt, eine Spende überreicht, ist man bald arm und braucht selber `ne Spende :lustig:
Also ich sage dann auch immer höflich, aber bestimmt, dass ich nicht spende. Wenn die mich weiter zuquatschen, laß ich mich auf keine Diskusionen ein: Nein und schnell die Tür zumachen.
Als wir noch in einer Mietswohnung gewohnt hatten, wurde nicht so oft geklingelt. Aber jetzt denken die wohl, dass jeder der ein Haus hat auch Geld hat. (Schön wär`s ja) :lustig:

LG
Tina

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 2522
Registriert: 13/5/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 28/8/2005 um 13:52   

Hi Krissy,
hier läuft auch son Typ rum, der Kartoffeln und Eier verkaufen will...an sich eine nette Idee, aber er hat mich genervt, obwohl ich ihm sagte, dass ich beides von meiner Family beziehe, beim dritten Malö wurde ich etwas bestimmter...seitdem klingelt er nicht mehr, zum Glück.

Nervig finde ich auch die Kirchenanhänger und Sektenleute...sage dann immer, dass ich an nix glaube und schließe bestimmt die Tür.

Würde einfach nicht mehr aufmachen, wenn die danach nochmal klingeln.

lg, Marina. :rain :rain :rain

lg, Marina

mein Blog: www.sunnysbasteloase.blogspot.com


verpatet mit Bella Bionda

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 1376
Registriert: 23/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/mad3.gif erstellt am: 30/8/2005 um 12:29   

Danke für eure Antworten. Dann werd ich das mal energischer angehen :-) ich geb zwar auch nichts, aber die labern mich halt immer so sehr voll...

LG Krissy

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 6
Registriert: 30/3/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 12:42   

Naj bei uns in der Großstadt kommt eigentlich keiner vorbei.
wohne auch in einem Mehrparteihaus
Wenn ich dagegen bei Bekannten auf dem Dorf bin, da klingelt es schon mal öfters an der Tür.
ich sag bei solchen Leuten immer nein danke, ich mache keine Geschäfte an der Tür.
nerviger sind echt die Versicherungsfritzen, die dich anrufen, weil irgendwer von deinen Bekannten eine Versicherung bei ihm abgeschlossen hat und er, auf der Suche nach potentiellen neukunden, von ihnen Empfehlungen möchte und sich beim Anruf dann auf sie bezieht.
ich hoff ihr versteht was ich meine
Lg Jokar

Der Glaube kann Berge versetzen.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 7182
Registriert: 19/1/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 12:52   

Ich gebe an der Tür grundsätzlich nicht. Lass mich auch auf kein Gespräch ein und bin da meinst auch sehr unhöflich.
Ich bringe das Geld oder Futter oder sowas lieber direkt ins Tierheim oder in einen Zoo. Oder zu Kindern ...oder was auch immer.
Bei uns ist, seit dem ich den Leuten die Tür vor der Nase zuschlage, bevor sie was sagen können, ruhe.

LG,blondchen

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 1376
Registriert: 23/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 12:57   

Mein Freund hat mal am Telefon bei einer Umfrage mitgemacht. Ich hab ihn zwar gesagt er soll das nicht, aber Männer können ja nicht hören. Jetzt rufen dauernd irgendwelche Leute an die uns irgendeine Internetverbindung oder sonst so was andrehen wollen. Oder wir sollen Proben bekommen. Im Monat nur 10 EUR...... Das ist so nervig,... Irgendwo hier im Forum hab ich auch mal nen Link zuner Seite gesehen, wie man solche Leute abwimmeln kann, so mit Gegenfragen "wie war noch mal ihr Name","können sie den buchstabieren", "Und von welcher Firma sind sie,... auf jedenfall ist er nachher der befragte. War auch so, das man das echt mal durchführen kann. sollte mal danach suchen noch mal unds mir ans Telefon legen :-)

LG Krissy

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9

Beiträge 7182
Registriert: 19/1/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 13:04   

Wenn die wieder anrufen, sagst du einfach, dass die Leute, die gewünscht werden, verzogen sind. Auf diese Art und Weise ist mein Mann schon seit 2 Jahren weg :lol: aber es hilft. Es ruft keiner mehr an. :lol:
Ein Bekannter geht ans Telefon mit "Wehe, wenn das nicht wichtig ist"

LG,blondchen :happy:

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 10

Beiträge 137
Registriert: 31/5/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 30/8/2005 um 13:16   

jaja, solche "Schnorrer" kennen wir hier auch nur zu gut. Bei uns sind es öfter ehemals kriminelle jugendliche, die in so einer wiedereingliederungsdingens sind. Da sie aber kein Geld dabei verdienen müssen sie es sich erbetteln. Da ich grundsätzlich auch nix gebe hat doch glatt mal einer zu mir gesagt ob ich meine Kinder verhungern lassen würde wenn es denen genauso gehen würde. Hab dann gesagt, dass meine Kinder so erzogen sind, dass sei hoffentlich nie auf die schiefe bahn geraten und dass sie JETZT was zu essen brauchen und nicht erst dann. Ich kann nicht anderen helfen und meine eigene Familie finanziell vernachlässigen.

Die versuchens echt mit allen mitteln, drücken auf die tränendrüsen und tun einen auf mitleid. Ich weiss manchmal auch nicht, ob ich denen alles glauben soll was die da erzählen. Auf jeden fall geb ich niemandem irgendwas. Wenn ich was zu spenden habe, dann geb ich direkt dorthin wo ich will und dann auch kein Geld sondern das was gebraucht wird.

Liebe Grüsse ... hellcat

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 11

Beiträge 7182
Registriert: 19/1/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 31/8/2005 um 04:40   

Das schlimme ist aber, wenn du denen ein Stück Brot oder ein Brötchen gibst, schmeissen sie es weg. Also kann der Hunger ja nicht so gross sein. Oder seh ich das falsch?

LG,blondchen

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 12
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » OT an alle die nicht mehr "zu Hause" wohnen oder eigenen Haushalt haben Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • Gismo_blue: 46 Jahre

Werbung