Die Bastel-Elfe

Angebote

Bastelset Perlenherz, 7 Stück

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.100
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 231


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » Klingelhose/ Klingelmatte Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Klingelhose/ Klingelmatte

Beiträge 1875
Registriert: 12/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 08:32   

Ich weiß nicht, ob man das hier fragen kann, aber ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier ein paar Tipps geben könntet.

Mein Sohn ist 7, fast schon 8, aber leider ist er immer noch nicht sauber :exclam:
Da ich aber mittlerweile weiß, das das ganz viele Kinder in diesem Alter betrifft, vor allem Jungs, wollte ich mal fragen, ob hier jemand schon Erfahrung damit hat.
Am Ende des Monats habe ich deswegen nämlich einen Termin beim Kinderarzt. Wir haben schon ne Menge ausprobiert und nix hat geholfen. Und das ist jetzt auch der letzte Strohhalm, den der Arzt uns reichen kann. :winke:


Dani

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 2058
Registriert: 5/11/2002
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 08:39   

Wart ihr auch schon beim Urologen?

Bei manchen Kindern hängt das nämlich auch damit zusammen, dass ein Hormon noch nicht gebildet wird.
Dafür gibt es Tabletten (die können aber arge Nebenwirkungen haben...).

Mein Sohn war auch lange "undicht" und die Klingelhose hat ihn zumindest ein ganzes Stück weitergebracht. So richtig aufgehört hat es aber erst einige Zeit später von ganz alleine.

Dagegen haben die oben genannten Tabletten der Tochter einer Freundin den gewünschten Erfolg gebracht. Allerdings sind ihre Haare davon ganz brüchig geworden und mussten ziemlich kurz runtergeschnitten werden.

Lasst euch nicht unterkriegen, da kann was getan werden. :knuddel:

LG von Mey <><

Alle von mir gezeigten Fotos sind von mir geknipst!

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 1875
Registriert: 12/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 08:52   

Danke,

ja wir waren beim Urologen, organisch alles in Ordnung.

Wir hatten auch die Tabletten, Das Ergebnis war ein menschlicher Flummi, dessen ersten Hopser aus dem Bett ging, den ganzen Tag durch die Gegend hoppste und abends dann ins Bett sprang...
Und in der Schule war die Konzentration gleich null!

Wir waren sogar auf eigene Kosten, bei einer Heilpraktikerin. Fazit; 200 Euro weg und nix, aber auch gar nix besser...

Und beim Krankengymnasten waren wir, der machte dann ( ich hoffe ich schreibe es richtig...) Cranio Sacrale... Fazit; nix passiert. Und das ganze ein halbes Jahr.

Und dann haben wir auch schon ein Jahr lang dieses Biofeedback gemacht. Da bekommt man dieses Gerät mit dem man morgends und abends 10 Minuten die Beckenmuskulatur trainiert. Ich kann sagen; kein Erfolg außer das meine Tochter rebellierte, weil sie glaubte wir verbringen so viel Zeit mit ihrem Bruder.

Ich weiß es kommt der Tag an dem ES aufhört, aber mein Kleiner leidet ziemlich, denn alle seine Kumpels schlafen auch mal auswärts, oder haben selbst einen Kumpel bei sich zum Schlafen. Und ich kann ja keiner anderen Mutter zumuten, das sie ihm nachts die Pampers anzieht, oder???

Ich mache nicht mehr wirklich ein Drama, wenn was passiert ist, egal ob tags oder nachts, aber ich will ihm so gerne helfen, dochich weiß nicht ob das jetzt den Erfolg bringt, oder ob wir wieder enttäuscht sind.... denn das ist dann immer ein herber Rückschlag, wenn es nix bringt.

Dani

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 7484
Registriert: 14/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 10:09   

Meine Tochter ist jetzt 11 und nachdem sie mit 5 nichtmal die Anzeichen zeigte trocken zu werden waren wir beim Urologen.Dieser verschrieb Tabletten,die auch soweit ganz gut halfen.Nach einem halben Jahr muss man ne Pause machen um zu sehen,obs auch allein klappt.Meine Tochter hatte angeblich eine Reizleiterstörung,die sich von allein verändert,sie also irgendwann trocken sein sollte.Angeblich ist auch bei ihr organisch alles ok.
Vor einigen Monaten lernte ich per Zufall die Chefärztin des deutschen KinderUrologie ZentrumsBerlin kennen.Nach einigen Gesprächen und Fragen ihrerseits,bekamen wir im KH einen Termin bei dem eine Sonographie der Blase sowie eine Uroflowuntersuchung gemacht wurden.Und sieh mal schau,es wurde eine Harnröhrenverengung festgestellt,die vor einigen Wochen operativ behoben wurde.Sie musste 5 Tage im Krankenhaus bleiben,muss jetzt ein Blasentraining absolvieren,da ihre Blase durch die Verengung extrem vergrößert war/ist und außerdem extreme Muskeln gebildet hat,die jetzt abgebaut werden müssen,da die Blase durch die Muskeln und Vergrößerung nicht mehr richtig arbeiten kann.Alles zu schreiben wäre zuviel fürs Forum,aber seitdem ist meine Tochter tags wie nachts trocken und zum ersten mal merkt sie,wann die Blase voll ist und wann sie zur Toilette muss.Also versucht einen Termin im KH zu bekommen zur Sonographie und zum Uroflow,denn leider sind Urologen selten gut informiert was Kinder betrifft.

Ich persönlich halte von Klingelhosen und Matten nicht viel,aber das muss jeder für sich entscheiden.

LG Jenny

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 11594
Registriert: 15/1/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 10:49   

Dem Beitrag von Dolphine kann ich nur zustimmen.

Man sagt nicht umsonst: "Kinder sind keine kleinen Erwachsenen".

Leider sind viele Fachärzte zwar sicherlich sehr kompetent, wenn es um Erwachsene geht, aber nicht bei Kindern.
Natürlich kann es sein, daß der Urologe, den ihr aufsucht, sich gut bei Kindern auskennt. Kann ich mir kein Urteil erlauben.

Aber ich kann mich Dolphine nur anschließen...ich würd mein Kind auch in der Kinderklinik untersuchen lassen. Möglichst noch dort, wo es eine Kinderurologie gibt. Die Ärzte sind speziell für die Anatomie der Kleinen geschult und können wirklich sehen, ob es nicht doc ein physiologisches Problem ist.

Liebe Grüße vom Puschelschaf!



<font size=3>Verpatet mit Claudia761,franziskana, gegi, Larson,

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 529
Registriert: 25/6/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 13/10/2008 um 13:04   

Hallo dani,

ich weiß, wie du dich fühlst. Uns ging es mit unserem Großen genauso. Am Tag war alles in Ordnung nur nachts schlief er viel zu fest und bemerkte nicht, wenn es ins Bett ging. Morgens wachte er dann tropfnass im Bett auf. Ich habe ihn dann schon nachts geweckt, damit er mal aufs Klo ging, manchmal konnte ich ihn nicht mal wach bekommen, weil er so tief schlief. Ich habe dann auch so ne Klingelhose ausprobiert, die hörte er nicht mal ;( , sonst hätte es vielleicht schon was gebracht. Und was soll ich dir sagen, von heute auf morgen, war das Problem plötzlich ganz alleine weg. Ich konnte es gar nicht glauben. Er war dann auch schon fast 7 Jahre alt.
Ich hoffe, daß es bei deinem Sohn vielleicht auch von alleine weggeht, aber du solltest ihn dennoch untersuchen lassen.

lg leofee

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 1875
Registriert: 12/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 14/10/2008 um 06:21   

Hallo ihr Lieben,

auch diese Uroflowuntersuchung haben wir hinter uns...
Wir sind sogar extra nach Mainz gefahren, weil die in dieser Sache auch super Experten haben, gerade für Kinder. Auch die haben festgestellt, das organisch alles, aber auch alles ok ist. Die haben ihn praktisch auseinandergenommen und dann wieder zusammengesetzt.
Denen war auch die einzige Möglichkeit wieder Tabletten zu nehmen, die auch Querschnittsgelähmte nehmen, die haben ja auch meist Probleme zu spüren wann sie müssen. Aber wieder Hormone wollte ich meinem Kleinen nicht antun.

Na, ich werde den Termin mal abwarten. Wer weiß was der Arzt uns erzählt...
Obwohl ich auch befürchte, das mein Mann und ich hellwach sind wenn das Gerät "klingelt" und Niklas wird seelenruhig schlafen.

Gestern erst noch sagte meine Mutter: Mach dir keinen Kopp, ich habe noch nie nen Kerl in Pampers vor dem Traualtar gesehen!
Solange wollte ich dann aber doch nicht warten...


liebe Grüße Dani

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 7484
Registriert: 14/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 14/10/2008 um 06:35   

Bei uns ist es jetzt so,dass meine Tochter 2 Stunden vorm Schlafengehen das letzte Mal was trinkt,denn der Körper braucht ca. 2 Stunden nach dem Trinken,bis die Blase voll ist.(man wie blöd erklärt).Das war anfangs nicht leicht für sie,wenn sie ab ca, 19Uhr nix mehr trinken darf,aber daran hat sie sich auch gewöhnt.Wie wäre es,wenn ihr ihn ca. 2-3 Stunden nach dem Einschlafen weckt und zur Toilette schickt/bringt.Ist extrem anstrengend und bringt nicht sofort Erfolge,aber irgendwann wird er von selbst wach-nicht weil er muss,sondern weil ers gewohnt ist-und kann dann zur Toilette.Ich weiß wie schrecklich (auch anstrengend) es für beide Seiten ist,wenn jede Nacht das Bett nass ist und man dann nachts neu bezieht.Da hab ich die Variante mit dem Wecken vorgezogen.Klingelhose/Matte ist ja nichts anderes,da wird das Kind ja auch geweckt.Allerdings schlägt das ja erst an,wenn Urin den Sensor trifft,also es eigendlich zu spät ist.Wenn organisch alles ok ist,liegt ja wahrscheinlich ne Reifeverzögerung vor und da ist die Hoffnung,dass es sich doch bald gibt.Ich drück euch die Daumen.

LG Jenny

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 7484
Registriert: 14/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 14/10/2008 um 06:38   

Dazu fällt mir ein,was denn für Tabletten?Für so Kleine gibts doch eigendlich nur Mictonetten und Mictonorm.Und bei beiden hatte meine Tochter keinerlei Nebenwirkungen,außer,dass sie trocken war.

LG Jenny

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 1875
Registriert: 12/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/2.jpg erstellt am: 14/10/2008 um 08:51   

Hallo,

genau diese Mictonetten hatten wir.
Und wie gesagt, wir hatten damit furchtbare Probleme. Meiner ist von Natur aus eher der Ruhigere. Ziemlich unauffällig und ein großer Charmeur..., aber nach einer Woche etwa... die Hölle!
Der ist wirklich aus dem Bett raus und hat nur noch rumgehampelt, der war wie aufgezogen. Abends waren wir alle fix und fertig. Wir waren viel draußen ( obwohl wir das bedingt durch unseren Hund ja eh sind..) aber den hat man nicht ausgepowert bekommen.
In der Schule war es das reinste Chaos. Da ist er nie negativ aufgefallen, war immer fleißig und hat mitgearbeitet. Plötzlich vergaß er die Hälfte, war unkonzentriert und Hausaufgaben fast nicht mehr möglich. Er hat sogar im Sitzen gezappelt. Ist nicht immer der Fall, und viele haben gute erfolge damit, aber bei uns hat es leider nicht geholfen. Und nachdem der Doc ihn gesehen hatte, er kennt ihn ja von Geburt an, hat auch er entschieden; Absetzen!

Auch das mit dem Trinken abends haben wir auf ein Minimum reduziert. Er darf tags ruhig trinken, aber zum Abendbrot gibts noch ein Glas und dann muß er aushalten. Auch mit nachts auf die Toilette tragen haben wir schon versucht, aber der wehrt sich mit Händen und Füßen und ist kaum wach zu kriegen. Und vor lauter Schlaf kann er dann auch nicht Pipi.
Haben wir alles auf Anraten des Docs veranstaltet.

Aber eigentlich wollte ich nicht rumleiden, sondern fragen ob noch jemand Erfahrung hat.
Doch ich denke das ich, wie gesagt erstmal den Termin abwarte und dann mal sehen.

Trotzdem DANKE auch für Euren Zuspruch.
Manchmal hilft es ja schon zu wissen man steht nicht allein in weiter Flur.


Dani

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9

Beiträge 274
Registriert: 19/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 14/10/2008 um 20:27   

Also ich kenne über 2 Ecken auch einen Fall, wo das Kind lange nicht sauber wurde und sie auch überall hin gingen. Am Schluss haben sie das Zimmer aus Wasseradern ausgetestet und siehe da nach dem Bettumstellen war er sofort sauber.

Sowas kann natürlich auch Zufall sein, denn die meisten Leute glauben ja nicht an sowas, aber ich denke einen Versuch wäre das vl. Wert.

lg viki

Schöne Grüße aus Österreich!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 10
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » Klingelhose/ Klingelmatte Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • KatrinR: 48 Jahre
  • crazycatlady82: 39 Jahre

Werbung